Skip to content

Taken 2 – Familiendrama fortgesetzt

… Der böse Bryan (Liam Neeseon) in spé.

Eineinhalb Jahre sind seit den Ereignissen des ersten Teils ins Land gestrichen. Die Familie um Bryan (Liam Neeson) wiegt sich endlich wieder in Sicherheit. Zeit, aus dem Trott zu Hause rauszukommen und Urlaub zu machen. Da Bryan wegen eines Auftrags bereits in der Türkei, genauer Istanbul, verweilt, wird kurzerhand beschlossen, gemeinsam, nach getaner Arbeit, dort noch ein wenig die Seele baumeln zu lassen. Doch im Hintergrund fangen die Bösen wieder an, allerlei Zwielichtiges zu planen – schließlich müssen die Jungs, die im ersten Teil Bryan zum Opfer fielen, gerächt werden. Also macht sich eine Truppe, angeführt von “Boris the Blade”-Schauspieler Rade Serbedzija, von gescholtenen und von Rache verzehrten Bosniern auf, um Bryan zu finden, zu foltern und schlussendlich sein Leben genauso zu beenden wie das ihrer Söhne.

War Liam Neeson im ersten Teil noch absolut rücksichtslos und kaltblütig auf der Jagd nach den Jungs aus Tropoja, geistert er jetzt, seltsam steif und permanent außer Atem, durch eine dunkle Gasse nach der anderen. Auch seiner Tochter mag man ihren, wenn auch nur kurzen, Ausflug als des Retters Aushilfe im ersten Drittel des Films nicht so recht abnehmen. Was sich das Team um Luc Besson (Drehbuch und Produktion) und Olivier Megaton (Transporter 3) bei dieser Fortsetzung gedacht hat, bleibt fraglich. Alles das, was den ersten Teil ausgemacht hat und seltsam einzigartig wirken ließ, wurde schlichtweg kopiert und in ein anderes Land verfrachtet. Minuten vergehen, in denen unser Protagonist durch irgendwelche verwinkelten x-beliebigen Gassen wandelt, ohne dass irgendetwas spannendes, ja aufregendes, passieren möchte. Auch der neue Bösewicht bleibt weit hinter dem zurück, was er hätte sein können.

Was bleibt, ist eine 90-minütige, gähnend langweilige Filmfortsetzung ohne Spannung, besondere schauspielerische Leistungen oder eine besonders tolle Produktion. Da weiß auch die mittlerweile erwachsene Kim (Maggie Grace) mit ihren freizügigeren Momenten nicht drüber hinwegzutäuschen. Und das ist hier das echte Drama!

 

Filminfos:

“96 Hours 2 – Taken”

Kinostart: 11. Oktober 2012

Regie: Olivier Megaton

Darsteller: Liam Neeson / Famke Janssen / Magie Grace / Rade Serbedzija

 

Text: Moritz Schwertner

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*